Chardonnay Hochrain 2016

Hochgefühl reinsortig.

Bereits im Jahr 1357 wurde die namensiebende Ried Hochrain im Melker Stifts-Archiv schriftlich verzeichnet, was dafür spricht, dass man schon damals die Qualität dieser Lage erkannt hatte. Was man damals dort anbaute, wissen wir nicht. Unser Chardonnay fühlt sich dort jedenfalls extrem wohl, da die Lage perfekt für ihn prädestiniert ist. Durch die Südexposition ist sie sonnig und heiß am Tag. Bei Nacht Dank des nahen Waldes kühl und luftig, was den Trauben in der Reifeperiode ihre besonders vielschichtige Armenentwicklung ermöglicht.

Strahlendes Gelbgold. In der Nase reifer, duftiger Weingartenpfirsich mit von zarten Ananasnoten. Auf der Zunge Marille und Pfirsich unterlegt von einem Hauch Karamell. Richtig schöner Pfirsich am Gaumen, leicht adstringierende unglaublich animierende Säure. Bleibt sehr schön und lebendig im Mund haften. Billanter Solist mit Kraft und Würze, herrlicher Sortenrepräsentant. Kann von der Zeit noch profitieren. Jetzt kaufen und für einen "sonnigen" Winter einlagern.

100 % Chardonnay, trocken, 13,5 % Vol.

Verwandte Artikel